Wertschätzung für die Bundeswehr

Die Bundeswehr gehört in die Mitte unserer Gesellschaft. Die Soldaten verteidigen unser Recht und unsere Freiheit – unter Einsatz ihres Lebens. Wir dürfen sie nicht vergessen, sondern sollten ihren Dienst wertschätzen. Auch sind sie Vorbilder für Verantwortungsbewusstsein und Pflichtgefühl in unserer Gesellschaft. Als Abgeordnete haben wir eine besondere Bindung zu unseren Soldaten. Denn die Bundeswehr ist eine Parlamentsarmee, d. h. der Bundestag hat weitreichende Mitwirkungsmöglichkeiten. So entscheidet der Bundestag beispielsweise über Auslandseinsätze und über den Verteidigungshaushalt.

Als Zeichen der besonderen Verbundenheit habe ich gemeinsam mit vielen Kollegen am Gründungstag der Bundeswehr an einem feierlichen Gelöbnis von Rekruten auf dem Platz der Republik vor dem Reichstag teilgenommen. Die Bundesverteidigungsministerin hat in ihrer Rede bekräftigt, dass sie sich weiter mit aller Kraft für bestmögliche Rahmenbedingungen einsetzen werde. Das unterstütze ich, denn wir sind es den Soldaten schuldig, dass einsatzbereite und hochmoderne Ausrüstung zur Verfügung steht. Im Anschluss an das Gelöbnis haben wir im Rahmen der Initiative „Bänder der Verbundenheit“ handschriftliche Grüße an Soldaten gesammelt, die zur Weihnachtszeit nicht bei Ihren Familien sein können, sondern ihren Dienst für Deutschland im Ausland leisten.