KRU 2019

Fotoquelle: Andreas Langer, Mittelschwäbische Nachrichten

Der stationäre Handel in Deutschland ist für unsere Wirtschaft und die Menschen vor Ort von großer Bedeutung. Es werden noch immer fast 90 Prozent des gesamten Einzelhandelsumsatzes in Deutschland vom stationären Handel erzielt. Laut einer Verbraucherbefragung von PwC liegt der Anteil der deutschen Verbraucher, die mindestens einmal pro Woche im stationären Geschäft einkaufen, bei knapp 60 Prozent (2018) und damit höher als im europäischen Durchschnitt (43 Prozent). Diese Zahlen zeigen, dass die Geschäfte bei uns vor Ort weiterhin attraktiv und relevant sind. Gegenüber dem Onlinehandel bieten sie eine persönlichere Beratung und Betreuung der Kunden. Zielführend wird künftig meiner Einschätzung nach eine Kombination aus beiden Ansätzen sein. Auch in Bezug auf das soziale Leben in den Stadt- und Ortskernen sind die Geschäfte nicht wegzudenken.

Deshalb war es mir eine besondere Freude, die Mittelschwabenschau KRU 2019 mit einer Festrede zu eröffnen, die vielmehr als Denkanstoß formuliert war. Der zunehmende Lieferverkehr durch den boomenden Onlinehandel ist – nicht nur aus ökologischen Gründen – problematisch. Rund ein Drittel des innerstädtischen Verkehrs wird durch Anlieferungen verursacht. Deshalb arbeitet die Bundesregierung daran, intelligente Lösungen für die letzte Meile zu fördern. In Bezug auf die Qualität der Produkte schlage ich vor, dass Unternehmen konkrete Garantiezeiten geben müssen. So wird ein Garantiewettbewerb ausgelöst, der die Produktqualität befördern soll. Denn hochwertige Produkte mit einem langen Lebenszyklus schonen langfristig nicht nur den Geldbeutel, sondern auch Umwelt und Ressourcen.

Ich bin überzeugt, dass die Teilnehmer der Mittelschwabenschau sich in einem Garantiewettbewerb nicht verstecken müssten. Die Ausstellung in Krumbach hat gezeigt, wie stark unsere heimische Wirtschaft ist. Besonders bedanken möchte ich mich bei allen ehrenamtlichen Helfern und dem Gewerbe- und Handelsverein Krumbach rund um Hans-Peter Ziegler.